Rezension

Alpengriller (Herbert 4) von Friedrich Kalpenstein [Rezension]

7. März 2017

Der neue Roman von Friedrich Kalpenstein: Alpengriller (Herbert 4) ~ REZENSION

Spielplatz, Windeln, Hausarbeit.
Da muss es doch noch mehr geben!
Herbert, mittlerweile stolzer Papa, hat sich die Elternzeit ganz anders
vorgestellt. Glücklicherweise braucht ihn sein Kumpel Hans, und er folgt seinem
Hilferuf in die Berge. Der hat bei Berchtesgaden eine Art Pension eröffnet und
hofft auf Unterstützung.
Die beiden Männer ziehen mit den ersten Gästen den Hauptgewinn: Demotivierte Mitarbeiter
einer Werbeagentur samt martialischem Chef stehen vor der Tür. Schnell ist
klar, dass das Grillen von Tofu die geringste Herausforderung ist. Denn die
reine Idylle der Bergwelt gibt es nun mal nur auf Postkarten …
Herbert und Anja sind nun Eltern.
Herbert hat sich nur zu gern eine Auszeit im Amt genommen und kümmert sich um seinen Sohnemann, während Anja
arbeiten geht. Anfangs hat er sich so auf die Zeit gefreut.  Keine Arbeit! Kein Büro! Nur Freizeit und etwas um
seinen Sohn kümmern…. aber Pustekuchen!
Er merkt schnell, dass „nur“ Hausmann zu sein, auch nicht das Wahre ist. Und tatsächlich mit Arbeit zu tun hat *zwinker*.
Da kommt ihm die Einladung seines Freundes Hans sehr gelegen. Hans braucht seine
Hilfe in Berchtesgaden beim Aufbau einer Pension.
Endlich raus, Männersachen machen, dass stellt sich Herbert toll vor. Aber… natürlich kommt alles anders.
Und auch Anja ist von seinen Plänen nicht begeistert.
Aber mehr verrate ich dir natürlich noch nicht. #Lesen!
Was soll ich sagen? Das Buch hat mich überrascht. Positiv.
Eigentlich bin ich nicht ein sooo großer Fan von Büchern, die aus männlicher Sicht geschrieben sind.
Aber das neue Buch von Herbert Kalpenstein hat es geschafft, dass ich mich gut
unterhalten habe und oft schmunzeln musste.
Ein klarer Schreibstil, gut zu
lesen und dazu bekannte Situationen aus dem Leben mit einer Prise Humor.
Herbert 4 macht Lust auf mehr! 
Nicht nur für Männer.
Es bekommt von mir 4 weiß-blaue humorige Blumen.

 

Vielen Dank an Friedrich Kalpenstein für das Rezensionsexemplar.
Und danke an das Blogtour-Team von Alpengriller! Ihr seid toll.Und du, grillst du auch gern? Deine

 

Das Interview mit Friedrich Kalpenstein aus dem Jahr 2016 findest du hier: Klick.

#Rezension #Buchrezension #Buchblog #Kalpenstein

Merken

Merken

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Manuela Pfleger 7. März 2017 at 22:16

    Hallo Biggi 🙂 WOW toller Beitrag. Dein Beitrag und Blog gefällt mir echt sehr gut. Folgen tue ich dir ja schon 😉
    Herzliche Grüße, Manu

    • Reply Biggi 8. März 2017 at 16:36

      Hallo liebe Manu, tausend Dank für das nette Kompliment und deinen Besuch! Ich wünsche dir noch weiterhin viel Motivation beim Bloggen und Lesen – bis hoffentlich bald! Biggi

    ♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen