Bloggen

Jetzt bloggt Biggi auch noch? Oder: Aus Versehen zum Bloggen gekommen [Bloggen]

29. Januar 2016
Bloggen Warum bloggen

So bin ich „aus Versehen“ zum Bloggen gekommen

Wie ich zum Bloggen gekommen bin, das ist eine witzige Geschichte, die ich dir gern
erzählen will. Was Zeitplanung und Zufall damit zu tun haben, liest du hier…
Angefangen hat alles auf der Leipziger Buchmesse 2015.  
Meine Freundin und  ich waren auf den Weg zur Lesung von Sandra Regnier, welche aus
dem Buch “Das Flüstern der Zeit” vorlesen wollte.
Wir schlängelten uns also durch den Schilder-Dschungel und waren froh, den richtigen Raum gefunden zu haben. ..
Es waren schon sehr viele Personen in besagten Raum, hauptsächlich Frauen.  In einer der Stuhlreihen war noch Platz und wir setzten uns. Als wir uns umschauten, war komischer Weise gar keine Sandra zu sehen, dafür gingen zwei Damen und ein Herr nach vorne.

Ok, der Stuhl war bequem und nach den Stunden auf dem Messegelände, waren wir froh, erst einmal zu sitzen…

Willkommen zum Chickenhouse Bloggertreffen“, begrüßte uns die Dame.

Meine Freundin und ich schauten uns an.

Bloggertreffen? 

Was war das denn? Wir waren eindeutig falsch. Sollten wir aufstehen und gehen?

Wir beschlossen dann, erst einmal sitzen zu bleiben. Wir waren gespannt, was nun kam.  Der Chicken House Verlag wurde vorgestellt und hatte zu seinem 5. Geburtstag eingeladen. Neben Sophia Bennett, welche wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannten, war noch Barry Cunningham, der Gründer des Verlages, anwesend. Er ist übrigens der Entdecker von „Harry Potter“- Autorin Joanne K. Rowling, so wurde uns erklärt, war sympathisch und plauderte aus dem Nähkästchen. Gesprochen wurde Englisch mit deutscher Übersetzung.
Carlsen Bloggertreffen auf der Leipziger Buchmesse 2015

 

Was soll ich sagen? Obwohl wir keine Blogger waren, den Chicken House Verlag zuerst nicht kannten und im falschen Raum waren – waren wir irgendwie richtig.
Es war faszinierend und wir lauschten gespannt und blieben dann natürlich bis zum Schluss sitzen. Es hat mir richtig gefallen, einmal hinter die Kulissen zu schauen.

 Die Entscheidung

Später, auf dem Weg nach Hause, sagte meine Freundin zu mir: 

“Weißt du, Biggi, so ein Blog wäre auch was für dich.“
Dieser Satz hat in mir gearbeitet. Und gearbeitet. Bis ich mich im September 2015 entschlossen habe, mich einmal intensiver mit dem Thema Bloggen zu beschäftigen.
Und auf die Empfehlung einer meiner Lieblingsautoren (Marah Woolf) bin ich auf der Seite von write-love-read.blogspot.de gelandet – dort wurde eine Mit-Bloggerin gesucht. Um mich einmal auszuprobieren, genau das richtige, dachte ich.  Und so habe ich meine ersten Blogger-Schritte auf diesem Blog unternommen – bis ich zum 8. Januar 2016 meinen eigenen Blog – Melusines Welt – ins Leben gerufen habe. 

 

Ach so…
Und wer wissen möchte, was aus der Lesung geworden ist…Wir waren im richtigen Raum – nur eine Stunde zu früh (nicht lachen!) …Als wir den Raum verließen, stand Sandra Regnier schon vor der Tür und gab Autogramme….. „ups“… Natürlich haben wir uns dann noch ihre Lesung angehört.
Sandra Regnier bei der besagten Lesung!

 

Im Nachhinein – was soll ich dazu sagen…. „Das sollte so sein?!“ Und bitte kein Kommentar zu Frauen und das Lesen von Plänen . Ok, ok, hätten wir ja verdient…. Ist ja auch witzig.

Ich freue mich über viel Zuspruch und hoffe, dir gefällt mein Blog.

 

Merken

image_printDrucken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen