Leipziger Buchmesse

Mein Donnerstag auf der Buchmesse oder: Wo sind die Elfenohren [Leipziger Buchmesse]

21. März 2018
Messe-Donnerstag Leipziger Buchmesse Erfahrungsbericht

Mein Messe-Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse


Anreise – Entspannt zur Messe

Mit einem guten Sitzplatz, netter Begleitung und pünktlichen Zügen ging es früh morgens mit der Bahn über Fulda zum Hauptbahnhof nach Leipzig. Da die Unterkunft wieder direkt am Hauptbahnhof war, wollten wir nur die Koffer abgeben und dann weiter zur Messe als die nette Dame sagte: „Oh, das Zimmer ist auch schon frei!“. Was soll ich sagen? Das war wirklich klasse. So konnten die Koffer direkt auf das Zimmer und nach einer kurzen Verschnaufpause ging es zur Straßenbahn.

Unterkunft Leipziger Buchmesse

Wird immer schon ein Jahr im Voraus gebucht: Die Unterkunft in Leipzig


Die Straßenbahn

Über Leipzig und die Leipziger Buchmesse kann ich nur sagen: Einfach familiär und sympathisch! Es fängt schon mit den Mitarbeitern der Leipziger Verkehrsbetriebe an. Sie geben alles – mit Lautsprecher und typischen sächsischen Dialekt werden die Besucher begrüßt und geleitet. So entsteht die ein oder andere witzige Situation, die es so nur in Leipzig gibt. Prädikat: Muss man erlebt haben!

 


Manga-Comic-Con

Nach dem Freischalten des Presseausweises und das Abgeben der Jacken ging es – nach kurzen Sicherheitscheck der Taschen- in die Halle 1. Dort ist die Heimat der MMC. Die Manga-Comic-Con (MCC) ist ein Paradies für Cosplayer und immer mein erster Anlaufpunkt, da es an den anderen Tagen hier einfach zu voll ist. Mein Auftrag lautete: Elfenohren für mein Tochterkind zu besorgen! Dafür wurde gründlich geschaut und probiert. Mit zwei neuen Schätzen – dem Baby-Groot und meinem Niffler – aber ohne passende Elfenohren – ging meine Reise durch die Bücherwelt weiter.

Niffler Groot Manga-Comic-Con

 

Niffler Manga Con Leipzig


Mein nächstes Ziel war die Halle 2. Anlaufstelle war der Stand von Pia Guttenson, welche die schottischen Romane rund um „Tausche Ehemann gegen Mann im Kilt“ schreibt und mir einfach ein Herzensmensch geworden ist.

Durch die (noch) leeren Gänge war ich kurz in Halle 4 und bin dann in „meiner“ Halle 5 gelandet. Jeder Besucher hat ja sein Genre und seine Lieblingsverlage… bei mir waren die meisten in der der Halle 5 angsiedelt, daher „meine Halle“ *zwinker*. Auch ist hier die Bloggerlounge zu finden, in die man sich als Blogger zurückziehen kann – samt Ladekabel und WLAN. Also ein wichtiger Ort, der durch Sponsoren finanziert wird. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle! Ach ja, nette Blogger und Buchmenschen trifft man ebenfalls dort!

Leipzig Liest Programm

2018: Buch voraus! ist eine tolle Möglichkeit, bestimmte Stände zu finden. Auch ein ausführlicher Hallenplan ist enthalten. Das Buch hat mir besser gefallen als die App!

 

Leipziger Buchmesse Buchblogger

Links: Der Hallenplan zwischen den Hallen, Rechts: In der Bloggerlounge mit Kathleeen und Sylvia. Es war noch Silvia von leckerkekse.de dabei, aber leider habe ich kein Foto.


Verlagspräsentation amazon publishing

Um meinen Bücherhorizont zu erweitern, habe ich die Verlagspräsentation von amazon publishing besucht, da ich auch gern Bücher aus diesem Verlag lese. Es wurde der Unterschied zwischen Kindle Direkt Publishing und amazon publishing erklärt und die vier Genre wie Montlake Romance und Tinte & Feder vorgestellt. Das Veranstaltungsprogramm habe ich mir jedenfalls gleich eingesteckt.

Verlag amazon publishing


Verabredung mit den Ladies in Pink (#insider)

Lange darauf gewartet und dann war es soweit: Das Treffen mit Anja stand an! Sie hatte Barbara dabei und so wurde es eine lustige Stunde. Als dann Anjas Mutter uns gefunden hat (längere Geschichte), war die Runde komplett. Als ich dann noch erfuhr, dass für jede Messe meine Checkliste für den Besuch der Buchmesse (hier) ausgedruckt und abgearbeitet wurde, war der Nachmittag perfekt. Wir haben viel gelacht und es ist wirklich wie ein Klassentreffen. Nur besser.

Bloggerlounge Leipziger Buchmesse

Mit Anja (später noch mit ihrer Mutter) und Barbara =  Mädelspower pur!


Cocktail-Lesung im Café Pascucci

Yeah – Schottland, ich bin dabei! Ein Abend im Café Pascucci samt Liebesromane und Schottland, was gibt es besseres? Vier Autorinnen haben ihre Bücher vorgestellt. Und einen Cocktail habe ich auch getrunken –  der Name war also Programm 😉 . Jeder der Autorinnen stellte ihr Buch vor, besonders Gabriele Ketterl´s Buch “Edinburgh on the Rocks” hörte sich spannend an. Der Titel landete direkt auf meiner Wunschliste! Die Bücher CALEDONIA von Eileen Janket kannte ich ja schon ;-). zur Rezension Buch 1und über den Mann im Kilt brauche ich ja nichts mehr zu sagen, oder? Unbedingt muss ich aber noch die Lesung von Pia Guttenson ansprechen, da sie mit einem herrlichen Dialekt von dem Dr. Schächtle sprach! Schön war´s. 

Cocktail Lesung LBM 2018 Schottland Liebesromane

Von links: Lara Greystone, Gabriele Ketterl, Pia Guttenson, Eileen Janket

Lesung Pascucci Leipzig

Es war ein kurzweiliger Abend, aber auch ich muss einmal schlafen… Völlig müde, glücklich und voller neuer Eindrücke bin ich in mein Bett gefallen. Danke Leipzig!

Warst du auch auf der Messe? Wie hat es dir gefallen?

Biggi aus Melusines Welt


Dies war der erste Bericht von meinem Besuch der Leipziger Buchmesse!

Teil 2 (Messe-Freitag) …. lesen

Teil 3 (Messe-Samstag) …. hier klicken


Folge Melusines Welt!

Twitter | Facebook | Instagram | Pinterest

You Might Also Like

7 Kommentare

  • Reply Anja 21. März 2018 at 13:08

    Hallo Biggi,
    sehr schöner Bericgt. Und nächstes Jahr wieder in pink :-D. Hach, ich sehe ja echt mal gut auf auf dem Foto :-D.
    Freue mich auf dem nächsten Bericht.
    ganz liebe Grüße na meine Herzensbloggerfreundin 🙂
    Anja

    • Reply Biggi 21. März 2018 at 13:47

      Awww.. Herzensbloggerin…das gebe ich gern zurück! Ja, das war ein tolles Treffen – liebe Grüße an deine Mutter!!! Biggi

  • Reply Silvia 21. März 2018 at 18:56

    Ich konnte ja nicht auf dem Foto sein, weil ich das Bild gemacht habe. Für gute Selfies ist mein Arm einfach zu kurz.
    Dinhattest ja einen super abwechslungsreichen Tag. Die Bloggerlounge ist für uns wirklich klasse, da kann man sich ausruhen und lernt trotzdem Menschen kennen.
    Liebe Grüße
    Silvia

    • Reply Biggi 22. März 2018 at 7:14

      Hallo Silvia, stimmt- da hast du auch wieder recht (lach)… Letztes Mal habe ich eine Email geschrieben und mich für die tolle Lounge bedankt. Die Messe-Abteilung hat sich sehr gefreut und gesagt, dass ich die erste bin, die sich bedankt… Dabei ist es nicht selbstverständlich! Liebe Grüße und hoffentlich bis bald, Biggi

  • Reply Schnuffelchen 21. März 2018 at 20:07

    ES war toll, dich wieder gesehen zu haben. Vor allem, da es dieses Jahr wohl unserer einziges Treffen gewesen sein wird 🙁

    aber nächstes Jahr wieder. Hoffentlich.

    Schöner Beitrag.

    LG Kathleen

  • Reply sommerlese 22. März 2018 at 16:07

    Hallo Biggi,

    hat mich total gefreut, dich kennen zu lernen und du hast recht, es war wie ein Klassentreffen so lustig! 🙂
    Ich war eigentlich total erschöpft von der Fahrerei auf der Autobahn und habe auch ganz kleine Augen auf dem Foto, aber die Klönerei mit dir und Anja haben mich wieder erfrischt.

    Danke für gute Tipps und hoffentlich bis mal wieder auf der Messe,
    lg Barbara

    • Reply Biggi 23. März 2018 at 7:30

      Hallo Barbara, ja, eine tolle Auszeit vom Alltag 😉 . Gerne und gerne wieder -ich freue mich auf das nächste Mal! Deine Biggi

    ♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .