Rezension

Gipfelträumer (Herbert Nr. 5) von Friedrich Kalpenstein [Rezension]

7. März 2018
Kallpenstein Gipfelträumer Rezension

Gipfelträumer (Herbert 5) von F. Kalpenstein


Gipfelträumer

 

Titel: Gipfelträumer

Autorin: Friedrich Kalpenstein

Verlag: Tinte & Feder (Amazon Imprint)

Genre: Humor, Gegenwart

Reihe: Ja, Teil 5

 

 


Gipfelträumer von Herbert Kalpenstein

Klappentext: Herbert hat mittlerweile seine berufliche Passion gefunden und dem Finanzamt den Rücken gekehrt. Anja, die erfolgreich ihr Café und ein florierendes Catering aufgebaut hat, ist immer noch ein wenig skeptisch, ob ihr Lebenspartner und Vater des gemeinsamen Sohnes Oskar den richtigen Weg eingeschlagen hat. Um sich vom turbulenten Alltag eine Auszeit zu nehmen, macht sich die kleine Familie auf den Weg in den ersten gemeinsamen Urlaub. Der Plan: Erholung in einem Familienhotel in den Bergen. Doch der Trip nach Österreich erweist sich als alles andere als erholsam. Vierundzwanzig Stunden am Stück zusammen zu sein, sind Anja und Herbert nicht gewöhnt. Als dann noch Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht die alpenländische Idylle zu kippen. Wieder einmal hat Herbert allerhand mit sich selbst und seinem Umfeld zu tun. Ungewollt schlüpft er in die Rolle des Rudelführers. Wie sich herausstellt, gibt es in der Hotelanlage Männer, die wie er vor beziehungsbedingten Herausforderungen stehen.


 

Kalpenstein Herbert Rezension

So hat es mir gefallen!

Der fünfte Teil von Herbert -“Gipfelträumer” von Friedrich Kalpenstein ist erschienen – endlich geht es weiter!  Ich war schon sehr gespannt. Das Cover mit dem Laserschwert ist wirklich toll gelungen und passt perfekt zur Geschichte.

Das neueste Buch rund um Herbert ist wieder aus seiner Sicht geschrieben – was für mich immer neu und ein anderes Leseerlebnis als sonst ist, da ich sonst Geschichten aus Sicht einer Protagonistin lese. Nun steht also der erste gemeinsame Familienurlaub von Herbert und Anja samt Sohn an. Herbert sieht diese neue Erfahrung wieder mit Humor – und kommt auch an seine persönlichen Grenzen. Mit seiner speziellen Art meistert Herbert die Urlaubssituationen wieder einmalig und zum Schmunzeln, auch wenn etwas ruhiger als in den Bänden zuvor. Die Charaktere der einzelnen Personen, wie Herbert, Anja und Oskar sind toll dargestellt und man meint die Drei samt der Urlaubsbegegnungen in Österreich persönlich zu kennen.  Aber vorsicht beim Lesen: Nicht, dass du Lust auf Kinderlächeln und Burger bekommst ;-).
Friedrich Kalpenstein hat diesen Roman wieder locker-leicht geschrieben und was soll ich sagen – mein Mann hat mir den Roman doch tatsächlich vor der Nase weggeschnappt und noch vor mir gelesen *lach*.

Mein Fazit!

Eine Urlaubsgeschichte mit Humor — auch wenn ich persönlich Hans, den Freund von Herbert, etwas vermisst habe. Lesenswert – als Geschenk für den Ehemann oder auch für uns Frauen. 4 Blumen von mir!

Bewertung 4 Sterne

Vielen Dank an Friedrich Kalpenstein für das Rezensionsexemplar.

Hier geht es übrigens zur Rezension von Herbert 4 – klick.

Kalpenstein Blogger Herbert

Das Rezensionsexemplar – sogar mit Widmung von Friedrich Kalpenstein 😉

Eine schöne Lesezeit!

Folge Melusines Welt!

Twitter | Facebook | Instagram | Pinterest

 


Zum Interview mit Friedrich Kalpenstein!

-hier klicken-


Beitrag darf gern geteilt werden:

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply sommerlese 18. März 2018 at 20:14

    Liebe Biggi,

    ich habe Hern Kalpenstein auch gesehen. Die Bücher kenne ich leider nicht, habe aber immer positive Meinungen darüber gehört.

    Wie schön, dass wir uns getroffen haben. Wir sind irgendwie auf einer Wellenlänge, habe ich das Gefühl, auch wenn unser Lesegeschmack sich nicht sehr deckt. 🙂

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Reply Biggi 20. März 2018 at 5:55

      Hallo Barbara! Das ist doch schön, dann können wir uns austauschen – ich fand es auch toll, dich getroffen zu haben! Liebe Grüße, Deine Biggi

    ♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .