[Interview] Annie Stone über Buchverfilmungen und neue Pläne

Annie Stone hat mir Texas und die Cowboys näher gebracht, mich mit ihren Büchern gut unterhalten, aber auch zum Weinen gebracht. Sie ist eine wunderbare und sympathische Autorin. Heute stelle ich sie dir näher vor!

 

Ich schreibe moderne Liebesromane über starke

Heldinnen und die Männer, die sie lieben.“

(Zitat Annie Stone)

Interview mit Annie Stone

Hallo Annie,

willkommen in Melusines Welt! Kennengelernt habe ich dich und deine Bücher durch die „Cowboy-Reihe“ und nun freue ich mich, dass du dir Zeit für ein Interview nimmst.

Und schon geht es los:

Stell dich bitte vor, wer du bist, woher du kommst – alles kann, nichts muss.annie stone interview

Mein Name ist Annie Stone, ich bin seit fast genau drei Jahren selbständige Autorin und komme aus dem Ruhrgebiet. Von Haus aus bin ich Politikwissenschaftlerin, aber Schreiben war schon immer mein größtes Hobby, weswegen ich glücklich bin, mein Hobby zum Beruf machen zu können.

 

An welchem Buch schreibst du aktuell/ auf was dürfen wir uns freuen?

Momentan schreibe ich an Küss die Ranchhand, dem dritten und letzten Teil meiner Cowboy-Reihe.

annie stone interview

 

Du schreibst ja in verschiedenen Genres. Welche genau, warum eigentlich und was ist die größte Herausforderung?

Im Grunde lassen sich alle meine Romane in das Spektrum Liebesroman und Liebesdrama einordnen. Manchmal sind sie sexy, manchmal traurig, manchmal witzig und manchmal alles zusammen. Angefangen habe ich mit erotischen Liebesromanen, aber mit der Zeit ist immer weniger Sex in meinen Romanen vorgekommen. Stattdessen habe ich mehr auf die Dramen und die Charaktere und die Storys an sich konzentriert. Für mich ist es so, dass ich mich langweile, wenn ich immer nur das gleiche schreibe. Daher habe ich mich nie festlegen wollen. Ich weiß, dass die meisten Leser*innen mich als Erotik-Autorin sehen, aber ich selbst sehe mich so nicht. Ich schreibe, was mir gefällt.

Die Herausforderung ist natürlich, dass man für jede Geschichte wieder neue Leser*innen finden muss, denn viele bleiben ja ihren Lieblingsgenres treu. Aber das ist ja auch ein Vorteil, denn so lernt man immer wieder neue Menschen kennen.

Anmerkung:

Vom 14.-20. August gibt es zu dem abgeschlossenen Buch „Em Evol„, welches Annie als „Anne Steen“ geschrieben hat, eine tolle 50er-Jahr-Party. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung: Klick.

 

 

 

Welchen deiner Romane würdest du gern verfilmen lassen und warum?

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich überhaupt Verfilmungen haben möchte. Ich persönlich mag Bücher lieber als Filme. Aber ich glaube, dass Emma – Writing her own story sehr lustig als Film wäre. Man müsste nur einen wirklich heißen Drew finden …

Was war dein witzigster Moment als Autorin? 

Einen witzigsten Moment gibt es, glaube ich, nicht. Es sind so viele tolle, schöne, witzige Dinge seit März 2014 geschehen, dass ich gar nicht entscheiden kann, was nun das witzigste war. Was ich sehr witzig fand, war das Panel „Wenn Männer die Liebe entdecken“ der diesjährigen LLC, einfach, weil die Teilnehmer so unglaublich witzig waren.

 

Auf meinem Blog geht es ja auch um die tägliche Organisation. Wie organisierst du deine Termine, Bücher und Social Media Kanäle? Hast du, wie ich auch, einen analogen Kalender? Hast du Hilfe?

Ich nutze den Kalender meines iPhones. Ich habe auch immer einen analogen Kalender, aber ich höre immer nach ein paar Wochen auf, ihn zu nutzen, weil ich mein Handy immer dabei habe. Meine gelesenen Bücher organisiere ich mit Goodreads, ansonsten habe ich ein gutes Gedächtnis. Und noch ist das alles überschaubar, sodass ich keine Hilfe brauche.

 

 

 

Und hier kommen exklusive Eindrücke von Annie´s  letzten Urlaub 2017:                         

 

 

Wo können wir dich 2017 noch überall antreffen?

Ich bin in diesem Jahr noch auf der Frankfurter Buchmesse, allerdings nur am Samstag.

Anmerkung: Annie Stone gibt am 14. Oktober 2017 um 11.oo Uhr eine Signierstunde am Booklover Stand.

 

Wo können dich meine Leserinnen überall erreichen?

Ich bin auf Facebook (facebook.com/anniestone81) und Instagram (instagram.com/anniestone81) (ich habe auch einen Twitter-Account, der halt da ist). Ansonsten findet sich alles Wissenswerte zu mir auf www.annie-stone.de.

 

Jetzt kannst du gern ein paar Worte an meine/ deine Leserinnen sagen…

Vielen Dank, dass ihr Bücher liebt und in einer Zeit, in der es so viele Ablenkungen gibt, dem geschriebenen Wort noch so viele Bedeutung beimesst. Ohne euch Leser*innen wären wir Autor*innen nichts.

 

Liebe Annie, danke für das Interview! Auf den 3. Teil „Küss die Ranchhand“ bin ich schon sehr gespannt!

Und natürlich: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Deine

Biggi aus Melusines Welt

 

Und hier sind meine Rezensionen zu finden:

Küss den Cowboy (Band 1)

Küss das Cowgirl (Band 2)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken