Interview

Schottlandvirus, Highlander und Tartankleider …. Interview mit der sympathischen Pia Guttenson! [Interview]

12. Juni 2016
Pia Guttenson im Interview

             Heute zu Gast in Melusines Welt: Pia Guttenson!!             (c) Pia Guttenson/Schotten Radio

Da ich selber eine Reise nach Schottland plane und auf Highlander *öhm*, natürlich Highlander-Geschichten *rotwerd* stehe, freue ich mich umso mehr dir heute Pia Guttenson vorzustellen!

Heute im Interview…. die sympathische und schottland-verliebte Pia Guttenson! Sie ist die Autorin von “Tausche Ehemann gegen Mann mit Kilt” und der “Das steinerne Tor“-Reihe. Kennenlernen durfte ich sie dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse. Herzliche Einladung in Melusines Welt!

Hallo Pia,  danke, dass du Zeit für Melusines Welt hast. Gerne möchten wir dich etwas besser kennenlernen.

Bitte stelle dich uns doch in drei Sätzen vor!

Mein Name ist tatsächlich Pia Guttenson. Ich bin Baujahr 1974, Ehefrau, Mutter von zwei Jungs (11 & 14), Frauchen von Hündin Flecki und total dem Schottlandvirus verfallen. Außerdem schreibe ich Kopfkino fürs Papier.

Nun eine Frage, die uns alle interessiert: Beschreibe uns einen typischen Tag von dir…

Auf der Leipziger Buchmesse 2016

Meine Tage beginnen um 6.30 Uhr mit Frühstück richten für die Jungs, während der beste Mann der Welt, nämlich meiner, die Pausenbrote schmiert. Um 7.30 Uhr starte ich mit meiner Nachbarin
und deren Hund samt meiner Flecki zur Gassirunde. Danach checke ich E-Mails und klappere die Social-Media-Welt ab, in der Hoffnung mich nicht zu lange dort zu verlieren. Im besten Fall kann ich mich nach einer halben Stunde wieder losreißen. Wenn nichts im Haushalt vorliegt, schreibe ich und verbrauche Unmengenan Schwarztee mit Milch.

Punkt 12.00Uhr wird bei mir Mittagessen gekocht. Fertiggerichte gibt es bei uns echt nur als Notnagel. Mittagessen, Hausaufgaben und lernen auf Tests sowie Taxi-Mama  Fahrten folgen.
Wenn ich Glück habe schaffe ich es am Spätnachmittag noch zu schreiben. Leider gehöre ich zu den Autoren die nicht am Abend oder in der Nacht schreiben können. Mein Kopfkino lässt sich nämlich nicht ausschalten und mein Arbeitsplatz befindet sich im Schlafzimmer.

 

Auch in der Schreibtisch-Ordnung sind wir uns ähnlich, Pia! Kreativität braucht Platz! Gefällt mir. (c) Pia Guttenson

 

Woher nimmst Du Deine Ideen, was inspiriert dich. Und was tust du, wenn die Motivation mal nicht so will wie du?

Meine Ideen *Lach*. Bei meinen Freunden gibt es einen Insider Standartspruch: „Erzähle nichts, das du nicht später in einem Buch wiederfinden möchtest in Pias Beisein!“
Tatsächlich entstehen sehr viele Ideen aus Gesprächen und Erzählungen von Freunden, während einer langen Autofahrt oder beim Tanzen in der Rockfabrik (einer Disco). Manche meiner Charaktere haben Namen von Autorastplätzen oder Duftölen.
Inspirierend finde ich fast alles. Musik zum Beispiel. Ich höre sehr viel Schottenradio (Überraschung!) und Keltische Musik. Die Gruppe Clannad hat auf ihrer ‚Robin of Sherwood‘ LP, ja ich höre echt noch LP’s, ein Instrumental Stück mit dem Namen ‚Battel – Schlacht/Krieg‘ zu dem habe ich alle meine Kriegsszenen aus ‚Das Steinerne Tor‘ geschrieben. Schottland ist in Bildern,
Fotos und natürlich vor allem als Urlaub auch sehr inspirierend
.
Die Schottland-Liebe ist unschwer zu übersehen                              (c) P. Guttenson

Du arbeitest ja beim Schottenradio. Was ist das genau und was ist deine Aufgabe dort?

KLICK hier gehts lang

Öhm, direkt arbeiten tue ich da nicht. Aber ich arbeite eng mit dem Chef und Moderator Basil Wolfrhine zusammen. Er ist für mich eine Art Mentor und hat an mich geglaubt als ich andere noch sehr von mir und meinen Werken überzeugen musste. Außerdem entwirft er meine Buch-Cover und designt meine Werbung. Dem Schottenradio und seinem wundervollen Team, verdanke ich einmalige Bekanntschaften und obwohl ich als Autorin ein bisschen eine Ausnahme unter den vielen begnadeten Musikern bin, gehöre ich zur Celtic-Family. Das bedeutet mir persönlich sehr viel!

 

Pia in Action! Allein das Ansehen macht Spaß!   (c) P. Guttenson

Beende bitte diesen Satz: 

Schottland ist für mich……der Platz an dem meine Seele zur Ruhe kommt, mein Herz im Gleichklang des Windes schlägt und mein Körper ausspannen kann, während mein Kopf nicht aufhört zu träumen.

An den Füßen ist es schottisch! (c)Guttenson

Hast du vielleicht ein oder zwei Plätze in Schottland, die man unbedingt besuchen sollte? Hier frage ich auch etwas aus eigenem Interesse…

ZWEI? Nur ZWEI? O Himmel. Ich glaube das ist so eine fiese Frage wie; Welche drei Autoren liest du am liebsten? – Zumindest für einen Buch-Nerd – Wenn du jetzt geschrieben hättest zwanzig, dann wäre es einfacher gewesen.
Queensview – am Loch Tummel. Ein wahrhaft Königlicher Ausblick.
Culloden Battelfield – weil ich finde das man einmal dort gewesen sein MUSS um Schottland richtig zu verstehen und so wie ich bedingungslos zu lieben!

Was machst du noch gern, wenn du nicht schreibst ?

Hündin Flecki ist im Moment unser einziges Haustier. Wenn es nach mir ginge hätten wir einen ganzen Zoo. Ich gehe sehr gerne ins Kino mag zum Beispiel Game of Throns und natürlich Outlander. Montags trifft man mich, so oft wie möglich, in der Rockfabrik in Ludwigsburg auf der Tanzfläche. Mit dem Bogenschießen pausiere ich gerade leider. Obwohl ich meinen Langbogen vermisse und dafür mehr Darts spiele. Ich mag Whisky und Tartan als Stoff oder Muster, sehr gerne.
Flecki gefällt es bei Frauchen     (c) P. Guttenson

 

Was sind deine nächsten Projekte und Pläne – beruflich wie privat? 

Im Mai werde ich 8 Tage in Schottland, genauer in einer alten Mühle in Tomintoul verbringen, wo ich Input sammeln werde. Vom 17- 19 Juni werde ich auf einem privaten Outlander-Deutschland- Treffen eine Lesung & Whiskytasting für ganz viele meiner tollen Leserinnen und Leser halten dürfen *da freue ich mich sehr darauf* Und werde Barbara Schnell dort kennenlernen dürfen. (Sie ist die Übersetzerin von Diana Gabaldon!)Am 9/10 Juli bin ich auf den Highland Games im Angelbachtal anzutreffen. Ein ganz wichtiger Termin ist der 10.
September. Da bin ich auf den Schottlandtagen in der Blumenwelt Strutt in Rodenbach bei einer Häppchen-Lesung mit von der Partie.  Der 17. September steht im Zeichen des Whiskys. Da bin ich samt meinen Büchern auf der Whiskyfair in Kerken zu finden.
Und am 22. Oktober mische ich mich unter die Besucher der Frankfurter Buchmesse. Heimspiel habe ich schließlich am 28. Oktober in der Bücherei in Gemmrigheim, wo ich aus ‚Vom Umtausch ausgeschlossen Mann im Kilt‘ dem Fortsetzungsband zu ‚Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt‘ vorlesen werde.
Ich freue mich im Übrigen immer, wenn ich angesprochen werde. Die im Tartankleid bin ich!
Pia bei einer Lesung – mit stilechter schottischer Musik (c) Pia Guttenson
Liebe Pia, tausend Dank für das tolle Interview. Ich freue mich darauf, dein Buch “Tausche Ehemann gegen Mann im Kilt” und den zweiten Teil “Vom Umtausch ausgeschlossen – Mann im Kilt”.  Na… neugierig? Und womit? Zu Recht!
Eine tolle Entdeckung von Pia und ihren Werken wünscht,

Merken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen