Rezension

Jane & Miss Tennyson von Emma Mills [Rezension]

31. März 2016
Jane und Miss Tennyson

Liebe, Football und Jane Austen

Autorin: Emma Mills

Orginal Titel: First & Then

~Football war etwas, dass sie alle miteinander verband – wie eine gemeinsame Religion~

(Zitat, Seite 58)

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

 

Als erstes großes Kompliment für die Covergestaltung. Es ist wahnsinnig toll in rosa, Romantik pur! Als ich zum Lesen den Umschlag abgenommen habe, war ich dann doch überrascht. Unter dem Umschlag kam ein (fast) noch eine tollere Ilustration zum Vorschein. Wow! Ich war sofort verliebt. Wenn ich für das Cover auch bewerten könnte, es gäbe 5 Blumen.
Der Debütroman von Emma Mills ist aus der Sicht von „Dev“ (Davon) geschrieben. Sie geht auf die Temple-Sterling-Highschool und ist in einem Alter, in dem die Weichen für die Zukunft gestellt werden sollten. Devon ist allerdings mit ihrem Leben zufrieden und möchte sich nicht entscheiden. Seit kurzem wohnt ihr 14jähriger Cousin Foster bei ihr und ihrer Familie und das bringt eine große Veränderung für alle mit sich. Welche das ist, möchte ich nicht verraten, es hat aber mit der Liebe, der Familie und mit Football zu tun. Und warum zwei Jane-Austen-Romane zum Schluss wichtig sind, müsst ihr schon selber lesen … Ein tolles Buch rund um Liebe, Football und Jane Austen.

 

Nach einem etwas langsamen Anfang konnte ich gut in die Geschichte rund um Dev und Foster eintauchen. Zuerst musste ich noch entwirren, wer zu wem gehört und wie alles zusammenhängt, doch sobald ich den roten Faden gefunden hatte, war es ein wirklich tolles Buch, dass mich sogar nachts vom Schlafen abhielt. Zitate aus Jane-Austen-Romanen oder alles rund um Football sind einige Merkmale, die diesen Roman ausmachen. Und er hat Tiefgang, ganz fein, aber spürbar. Ich würde ihn sogar filigran nennen. Ein Roman für die Frau mit Herz und Feinsinn.

 

Durch das tolle Cover und die Geschichte vergebe ich fünf von fünf Blumen.

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars von „Jane & Miss Tennyson“, welches ich im Rahmen des Bloggertreffens auf der Leipziger Buchmesse 2016 erhalten habe.

 

Eine tolle Lesezeit wünscht

Merken

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply SaRa 3. April 2016 at 19:10

    Hallo Biggi,

    mir hat es auch total gefallen. Ich bin nachts auch erst spät zum Schlafen gekommen, weil ich unbedingt weiterlesen musste. Das Buch war auf dem Treffen eine gute Wahl 😀

    Grüße
    Sara

  • ♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen