Rezension

Liebe kommt im Schottenrock von Martina Gercke [Rezension]

8. April 2016

Ein Buch, dass den Alltag vergessen lässt

 

Ein Schottland liebe ich sowieso, aber warum mich das Buch von Martina Gercke so überzeugt hat und ich laut lachen musste… komm doch mit, in Melusines Welt, und lies es nach!

 

“Eine Sassenach, wie sie im Buche steht!”
(Zitat, Seite 49)

 

Die Klatschreporterin Cassie Devinmoore hat ihr Leben im Griff. Zusammen mit ihren Freundinnen Emily, Taylor und Olive lebt sie in einer schicken WG im angesagten Londoner Viertel Portobello. Als sie jedoch den Shootingstar der Serie “Highlander Kisses” interviewen soll, ist sie nicht sonderlich erfreut, denn der gutaussehende Sam MacLeod verkörpert alles, was Cassie nicht mag: Schottland und Schauspieler.
Missmutig bricht sie nach Applecross, einem kleinen Dorf im Norden Schottlands, auf. Dummerweise ist Sam MacLeod ebenfalls nicht begeistert darüber, dass ausgerechnet die Reporterin ein Interview mit ihm führen soll, die ihn in ihrer Kolumne vor knapp einem Jahr bereits bloßgestellt hat. Doch dann läuft Cassie ein Schaf über den Weg und plötzlich kommt alles anders als geplant…

Cassie ist Journalistin bei einem Star-Magazin und liebt ihre Arbeit in London. Als ihre Chefin krank wird, freut sie sich darauf, sie zu vertreten. Als aber dann ihr Chef den so gewünschten Interview-Auftrag an seinen neuen Günstling gibt, ist sie tief enttäuscht. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch über diese Ungerechtigkeit fliegt sie also nach Schottland, um das Interview mit einem schottischen Schauspieler zu führen. Da sie Schottland und James MacLeod nicht mag und seine Fernsehserie nicht kennt, steht das Interview unter keinem guten Stern. Und es kommt, wie es kommen musste: Ablehnung auf beiden Seiten am “Ende der Welt” in den schottischen Highlands. Um schnell von dem ungehobelten Klotz zu entkommen, fährt sie mitten in der Nacht und bei Gewitter in Richtung Heimat davon. Und dann…. Nein, dass wird nicht verraten. Vielleicht kann ich mit ein paar Stichwörtern deine Neugier befriedigen: Ehemann, Cottage, Kopfschmerzen, Fans, Amerika…. Und doch ist es bestimmt anders, als das, was du jetzt denkst! Aber gut!
“Sie hatte das Gefühl im Blau seiner katzenhaften Augen zu ertrinken.” (Zitat, Seite 68)
Das Buch ist sehr unterhaltend und frech geschrieben. Schottland und die Highlands – das ist ja sowieso mein Thema. Aber das es soo gut wird, habe ich nicht gedacht. Es hat mich absolut unterhalten, sogar so, dass ich im Zug laut lachte – weil ich meine Umgebung völlig vergessen hatte.
Es ist ein absoluter Buchtipp. Vielleicht soviel: Wer den Film “Ein Goldfisch fiel ins Wasser”, Schottland, Highlander und einen erfrischenden Schreibstil mag, ist hier richtig!  #buchtipp

 

Und – natürlich fünf von fünf Blumen!!
Kleine Information
“Liebe kommt im Schottenrock” ist der erste von vier Teilen, welche aber alle unabhänig von einander gelesen werden können.
Es geht um die Geschichten von vier Frauen, welche in einer wunderbar verrückten Mädchen-WG im Londoner Stadtbezirk “Portobello” wohnen.

Herzlichen Dank an Martina Gercke für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Sie hat jetzt einen Fan mehr.Viel Spaß beim Lesen!

Merken

Merken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen