Unterwegs

*LONDON* Reiseplanung – Magische Organisation für Muggel [Organisation] [Freebie]

19. März 2017
London Planung

Reiseplanung London

Heute zeige ich dir, wie ich meine Reise nach London organisiere. Um alle relevanten Daten zu sammeln, habe ich mir einen DINA5-Ringordner
angelegt. Neugierig?

In drei Wochen geht es nach London!

Da es mein erstes Mal in London ist, und mein gefühlt erster Flug (hier nachlesen), bin ich natürlich doppelt aufgeregt. Um meine Informationen und Ideen zusammenzutragen musste ein flexibles System gefunden werden, dass praktisch und günstig war.
Da fiel mir mein fast vergessener DIN A5 Ringordner wieder ein. Perfekt! Wichtig ist ein DIN A5 Ordner mit zwei Ringen, damit du auch einen normalen Locher benutzen kannst.
Im Schreibwarengeschäft habe ich noch Ringbucheinlagen gekauft und es konnte losgehen.
Natürlich kannst du auch normales DIN A4 Papier in der Hälfte teilen.
Die erste Seite  meiner Planung im DIN A5 Ordner – sei kreativ!

 

Reiseplanung und Ideensammlung
Eine Reihenfolge gab es anfangs nicht.
Ich habe im Internet und in Büchern recherchiert, Tipps von Bekannten bekommen und diese einfach alle notiert. Die Seiten habe ich gleich in DIN A5 gedruckt (oder im „2 Seiten auf ein Blatt“-Modus) und schon konnte ich auch diese Informationen einfach abheften. 
Was ich gesammelt habe?
Meine Lieblingsseiten im Internet (und was dort zu finden ist), Tipps zum Essen oder einfach Kleinigkeiten, die mir interessant erschienen. Die Sehenswürdigkeiten wurden ausgedruckt (samt U-Bahn-Stationen dazu), kostenlose WLAN Stationen notiert und und und. …
Lose, kleine Zettel habe ich einfach in eine DIN A5 Prospekthülle gesteckt, welche ebenfalls im Ordner eingeheftet ist.

 

Hier ein Teil meiner Planung für den Harry-Potter-Walk …. dieser ist übrigens auf Englisch!
Sortieren
Mit der Zeit wurde die Zettelsammlung schon ziemlich komplex, so dass ich umgeheftet habe, sie sortiert und mit Post-its grob in Rubriken eingeteilt habe.
Herausgekommen ist folgendes Register:

DeckblattPlanung der Reisetage (Am besten für jeden Tag eine Seite nehmen, auch die Rückseite nutzen und
mit Bleistift eintragen. Meine Planung zeige ich dir noch.)

Allgemeines über das Land (Höflichkeit, Währung, Karte)
Hilfreiche Websites
Buchtipps und Reiseführer
Reiseanbieter (wo gebucht, Details)

Traditon (Typisches Essen/Trinken – mit Tipps)
Packliste (in London z.B. Reiseadapter! nicht vergessen)
ToDo im Vorfeld (Geld umtauschen …)
Unterkunft (Details, Check-in und Check-out-Zeiten …)
Reise/ Transport (Flug, Zug..Details)
Sehenswürdigkeiten mit hilfreichen Tipps (Öffnungszeiten, Preise, Öffis)
Vokabeln, hilfreiche (z.B. „Wo sind die Toiletten???“)
ToDo Listen
Check vor der Abfahrt

 

Natürlich sind diese Themen in meinem London-Ordner klar benannt, für dich habe ich sie dir allgemein gehalten.
Du kannst diese Einteilung auch in ein Notizbuch (Bullet Journal) übertragen und dann deine kreative Ideen ausleben.Diese Liste kannst du dir auch gern ausdrucken: HIER KLICKEN (Freebie).Bald geht es losVorfreude! Auf die Shopping-Tour in der Oxford-Street freue ich mich fast genauso wie auf die Harry-Potter-Studios. Das wird hoffentlich gut!
Das Geld habe ich für die erste Zeit in London schon umgetauscht, auch wenn ich oft andere Tipps bekommen habe.
Aber – hey- ich bin blond und aufgeregt, da muss ich mir die Suche nach einem englischen Geldautomat nicht wirklich antun! *lach*
Ansonsten ist alles organisiert und bestellt (hoffe ich!), so dass ich entspannt zur Leipziger Buchmesse fahren
kann.

Eines meiner Lieblingsreiseführer ist: 
„London –  Der pefekte Mädelsurlaub“

Warst du schon einmal in London und kannst Tipps geben? Wie organisierst du dich?

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Reply Anja Bauer 19. März 2017 at 12:13

    Hallo,
    der ist ja schön. Und der Reiseführer. Bald ist es ja soweit. Freu mich jedenfalls auf Deinen Bericht. Und? Hast Du Bob und James im Kino gesehen? Ich habs verpasst 🙁
    Liebe Grüße
    Anja

    • Reply Biggi 21. März 2017 at 18:38

      Hallo Anja – nein, obwohl ich so gern ins Kino wollte! Zuerst lief er nicht im Kino und danach nur um 14.00 Uhr. Also gibt es später die DVD! Bis Freitag!

  • Reply Sara 20. März 2017 at 20:41

    Hallo Biggi,

    Geldautomaten gibt es an jeder Ecke. Nicht umsonst nennt man sie auch mal "Hole in the wall" 😀 Du musst dort aber enorm aufpassen wegen der Gebühren. Ich persönlich habe bei meinem vielen Besuchen gemerkt, dass es einfach günstiger ist mit der Kreditkarte zu bezahlen. Die Gebühren die dort anfallen, wenn überhaupt welche anfallen, sind meist Centbeträge und keine 5€ wie sie z.B. meine heimische Bank für einmal Geldabheben nimmt.
    Besorg dir auf jeden Fall eine Oyster Card, bei der prepaidmäßig in jedem Bus oder der Bahn das Geld für die Fahrt abgezogen wird. Ist günstiger als eine Tageskarte (aus Papier) und wenn du das Tageslimit erreicht hast, zahlst du für die weiteren Fahrten nicht mehr.
    Ja die Oxford-Street ist toll, aber voll … 😀
    Ich schaue mir auch gerne die Portobello Road mit ihren kleinen, bunten Häusern an. Oft ist dort auch Markt, wo man Kleindung und Schmuck etc. kaufen kann.
    Unbedingt ansehen musst du dir auch die Parks. Ich fand den Holland Park und dort besonders die Ecke mit dem Kyoto Garden toll.
    Und mein Buchtipp ist definitiv "Waterstones". Z.B. der am Piccadilly Circus *_* so viele Etagen voller Bücher. Und die haben sogar oft diese Angebote: Kaufe eins und du kriegst das anderen zum halben Preis 😀

    Ich wünsche dir viel Spaß,

    Sara

    • Reply Biggi 21. März 2017 at 18:39

      Oh Sara, vielen Dank! Schade, dass du kurz vor uns in London bist. Die Tipps werde ich notieren. Portobello möchte ich unbedingt sehen – schließlich habe ich ja die Portobello-Girls gelesen *freu* Bis übermorgen in Leipzig! Deine Biggi

    ♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen