Rezension

New York Diaries: Claire von Ally Taylor [Rezension]

10. Januar 2017

Titel: New York Diaries

Autorin: Ally Taylor

Verlag:  Knaur Verlag

Meine heutige Rezension bringt dich nach New York.

Zitat: „Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!

Im Herzen von New York City steht das Knights Building,
ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer,
ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre
Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder
der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht
gehalten hat … bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste
Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer
Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und
obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement
leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren
Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden
sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?
Nach einer gescheiterten Beziehung findet sich Claire
mit Anfang 30 in ihrem alten Kinderzimmer wieder. Zwischen den Postern und
Fotos ihrer Kindheit wird sie immer unglücklicher. So weiß sie schon nach
kurzer Zeit, dass die alte Umgebung samt ihrer Eltern nicht die richtige
Medizin ist, um wieder zum Alltag zu finden. Spontan fährt sie zu ihrer
früheren Freundin, um dort Unterschlupf zu finden. Dort trifft sie noch mehr
Erinnerungen und alte Freunde, die sie zum Nachdenken und zum Lachen bringen.
Das Ganze spielt im Knights Building, einen
abbruchreifen Wohnhaus in New York.

Ich gebe zu: In der Geschichte von Ally Taylor habe
ich mich tatsächlich etwas wiedergefunden, denn die Kindheit kommt immer zu uns zurück!
Schon die erste Szene am Fenster des Hauses, in dem ihre Freundin wohnt, war
unvorhersehbar und witzig! Es hat mir gut gefallen, vorallen da es um Träume und Wünsche geht.

Der Schreibstiel ist einfach, aber flüssig und
witzig. Man kann der Geschichte  gut folgen. Die Story ist teilweise
vorhersehbar, trotzdem (oder gerade deswegen!) hat das Buch mich gut unterhalten.
4 Blumen gibt es von mir für diesen Teil der New Yord Diaries!
Vielen Dank an den Verlag Droemer Knaur für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Ally Taylor durfte ich auf der Buchmesse in Frankfurt kennenlernen. Es hat Spaß gemacht, mit ihr über das Schreiben von Büchern zu reden.

Eine schöne Lesezeit wünscht,

Merken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen