Rezension

New York Diaries: Sarah von Carrie Price [Rezension]

28. Februar 2017
Titel: New York Diaries #2
Autorin:
Carrie Price (alias Adriana Popescu)
Erschienen am: 10.01.2017
Verlag: Knaur
Herzliche Einladung in Melusine Welt!

~Offizieller Klappentext “ “ ~

Die New York Diaries: Geschichten, die das Herz berühren

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes
Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge
Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr
großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag
es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt
Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen.
Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal
stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.
Nach dem ersten Teil der Reihe „New York Diaries“ (nachlesen) hier
nun die Rezension zum zweiten Teil.
Sarah liebt Musik. Einmal davon leben zu können, dass ist ihr größter
Traum: Musik fühlen, sich darin verlieren und darüber zu schreiben. Um ihren
Traum zu verwirklichen jobbt sie in New York als Bedienung und hofft auf ihre
Chance. Dann lernt sie den Sänger Will kennen, der ihr zeigt, dass Träume wahr
werden können und ihr Mut macht. Als noch ein Musikproduzent in ihr Leben tritt
und an ihr interessiert ist, kann Sarah ihr Glück kaum fassen.
Doch zu viel Glück ist für keinen gut und so steht Sarah schließlich zwischen zwei Männern
und der Wirklichkeit. Und die ist schließlich kein Ponyhof. Musik, Songtexte,
Träume und ein Blog… um nur einiges aus diesem Buch zu nennen ;-). Mehr wird,
wie immer, nicht verraten.
Info: Wer Teil 1 kennt, wird Sarah wiedererkennen, da sie dort in
kleinen Szenen zu finden ist.
Das Buch ist aus der Sicht von Sarah geschrieben und lässt sich gut lesen.
Die Protagonistin ist aufgeschlossen und authentisch, was mir das Lesen
sehr angenehm gemacht hat. Ich wurde mitgenommen auf ihrer Reise durch New York
und ihrer Gefühlswelt und am Ende seufzend zu sagen: „Na also!“.
Das Buch kann
unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, auch wenn einige Charaktere aus dem ersten Teil ab und
zu am Rande auftauchen, was ich persönlich sehr schön fand. Es war, als wenn man alte Bekannte trifft.
Die Themen Musik
& Träume ziehen sich durch das Buch und die Autorin weiß, wie sie mich mitnimmt -lach.  Die Handlung war teilweise etwas vorhersehbar, aber manchmal braucht Frau auch solche Bücher für Zwischendurch.
Es  bekommt von mir 4 musikalische Blumen.

Vielen Dank an den Droemer-Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar.

Eine tolle Lesezeit wünscht,

Merken

Merken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen