Rezension

Plötzlich Banshee von Nina McKay [Rezension]

3. Januar 2017

Plötzlich Banshee von Nina MacKay

Titel: Plötzlich Banshee

Autorin:  Nina MacKay

Verlag:  Piper Verlag

Privatdetektivin Alana auf der Jagd nach magischen Verbrechern!

Endlich konnte ich mein gewünschtes Buch lesen – über die Feiertage war es besonders angenehm.
#Buchtipp
#Überraschend gut!

Rezension zu “Plötzlich Banshee” von Nina MacKay 

den offiziellen Klappentext findest du am Ende des Artikels. Viel Spaß beim Lesen!

Privatdetektivin Alana auf der Jagd nach magischen Verbrechern!

„Etwas Böses treibt sich in den Straßen herum.“ (Zitat, 15%)

Alana ist Privatdetektivin in einer Kleinstadt und ist ein echter Tolpatsch. Zum Glück hat sie ihren Mitbewohner Clay an ihrer Seite. Eine Besonderheit hat Alana außerdem: Sie sieht rote Zahlen über den Köpfen der Menschen – das jeweilige Datum ihres Todes. Und so versucht sie, die Menschen vor dem angezeigtem Tod zu retten. Doch dann wird der von ihr Gerettete auf einmal tot aufgefunden und die Polizei wird auf Alana aufmerksam. Am liebsten möchte sie sich im Zimmer vor der bösen Welt verstecken. Ab diesen Moment überschlagen sich die Ereignisse: Weitere Tote tauchen auf, Entführungen finden statt und warum soll sie bloß immer das “Magische-Wesen-Buch” lesen? Was reden alle aufeinmal von Blut und Ritualen? Zudem kommt ihr Detective Dylan immer näher. Wen kann man trauen? Wer spielt ein falsches Spiel? Ich kann nur sagen: LESEN!
Ich hatte vorab schon von Alana, der Todesfee, gehört und bin mit hohen Erwartungen an das Buch “Plötzlich Banshee” gegangen. Ich wurde nicht enttäuscht. Leicht zu lesen, unerwartete Handlungsstränge, traurige und auch schöne Momente begleiteten mich durch die Kapitel. Einige, recht kurze Einblicke bekommt man aus Dylans und Clays Sicht, was aber der Lesefreude keinen Abbruch tut. Besonders hat mir der Krimi-Touch und die Spannung zwischen Alana und Dylan gefallen. Zudem liebe ich To-Do-Listen und auch Alana hat eine. Ein richtig gutes Fantasy-Buch.
Fünf helle, leuchtende Blumen von fünf. Top!
Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.
Eine magisch-erleuchtete Lesezeit wünscht,
 
Offizieller Klappentext:
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem
Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch
verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da
Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich.
Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt
automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch
begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe
mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan
Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die
scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch
ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

#Nina MacKay

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen