Rezension

Bezaubernder Dschinn von Johanna Lark [Rezension]

2. Mai 2018
Bezaubernder Dschinn

Bezaubernder Dschinn von Johanna Lark


Bezaubernder Dschinn

 

 

Titel: Bezaubernder Dschinn
Autor: Johanna Lark
Verlag: Droemer Knaur / feelings
Genre: Liebe & Fantasy
Format: EBook und Taschenbuch
Reihe: Nein

 

 

 

 

 

 

 


Darum geht es

Sarah wohnt in Berlin und ist frisch von ihrem Freund getrennt. Sie versucht, ihr Leben neu in den Griff zu bekommen, als ihre Mutter plötzlich verstirbt. Vor der Übergabe des Esoterikladens ihrer Mutter findet sie in einem Regal eine Weinflasche. Traurig nimmt Sarah diese mit, um abends auf ihre Mutter anzustoßen. Was dann allerdings abends passiert, damit hat sie niemals gerechnet! Mehr verrate ich nicht… wenn du wissen möchtest, wer Simon, Abigail, Felix oder Tess sind… ? Warum es um die Liebe in der Welt aufeinmal schlecht steht? Familie plötzlich zum Thema wird? #lesen #ohnespoiler #gefällt mir


So hat es mir gefallen

Ich freute mich auf eine leichte Geschichte und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin Johanna Lark hat in “Bezaubernder Dschinn” eine spannende und vorallen überraschende Geschichte geschaffen. Der Anfang ist schon toll zu lesen und wird noch besser, als ein Geist aus der Vergangenheit von Nathan, ihrem Dschinn, auftauchte. So entstand eine völlig neue Entwicklung in der Geschichte mit viel Fantasy und Drama. Eine tolle Rolle erhielten auch Sarah´s Freunde und ich konnte mir das Leben in Berlin gut vorstellen. Und der Dschinn, da bin ich ganz ehrlich, könnte mir ebenfalls gut gefallen…. Es knistert ziemlich zwischen den Zeilen.


Mein Fazit

Das Buch hat mir gut gefallen. Leicht zu lesen und eine sympathische Protagonistin. Aber ein bisschen Luft nach oben wäre, gerade am Ende, noch gewesen, aber im Ganzen ein wirklich tolles Buch. Von mir gibt es 4 Blumen PLUS. Ich freue mich sehr auf neue Bücher von der Autorin!

 

Vielen Dank an den feelings-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Mit lieben Lesegrüßen,

Biggi aus Melusines Welt

 

feelings Bloggertreffen Leipziger Buchmesse

Autorinnen des feelings-Verlages. Johanna Lark ist die dritte von links.

 


 

Offizieller Klappentext Sarah ist nicht sonderlich begeistert, als sie nach dem Tod ihrer Mutter einen Dschinn erbt, der ihre Wünsche lesen kann, noch bevor sie diese äußert. Sie hat doch alles, was sie braucht: eine geräumige Dachgeschosswohnung und ausreichend Aufträge als freischaffende Künstlerin, die ihr einen vollen Kühl- und Kleiderschrank ermöglichen. Auch Nathan ist nicht gerade angetan von seiner neuen Meisterin, die sicher nicht weniger materialistisch und egoistisch als ihre Vorgänger ist. Kein Wunder also, dass er ihre Wünsche etwas uminterpretiert. Die Stimmung zwischen den beiden heizt sich auf – jedoch auch aufgrund der Anziehungskraft, die weder Sarah noch Nat lange leugnen können. Denn sie landet immer wieder in nicht ganz jugendfreien Tagträumen und er … liest nach wie vor ihre Gedanken mit. Als die beiden einander schließlich näherkommen, muss Nat jedoch eine Entscheidung zum Schutz seiner Meisterin treffen, die alles zu zerbrechen droht.

 

Beitrag darf gern geteilt werden:

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .