Rezension

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich von Cleo Leuchtenberg

25. Oktober 2018
I love you Rezension Oetinger

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich von Cleo Leuchtenberg


Reihe: Nein
 I Love You Leuchtenberg Oetinger Buchblog
ü
ü

Darum geht es

Offizieller Klappentext: Mädchen lieben die Liebe. Erst recht, wenn sie echt ist.

Lilly träumt von der großen, ewigen Liebe, so perfekt wie in einem Hollywood-Film. Als sie die weibliche Hauptrolle in einem Hollywood-Blockbuster synchronisieren darf, ist sie überglücklich. Wenn da bloß nicht ihr Synchronpartner Ben wäre! Denn für ihn ist das Ganze nur ein Job, und gegen romantische Liebe ist er allergisch. Zu dumm, dass er mit Lilly eine leidenschaftliche Liebesszene nach der anderen einsprechen muss. Es knallt und knistert gewaltig zwischen den beiden und am Ende sieht auch Lilly ein, dass das echte Leben viel mehr zu bieten hat als Hollywood.

 Du bist da Kaffeetasse Oetinger Leuchtenberg Cleo
j

So hat es mir gefallen

Hinter den Kulissen von Hollywood

Heute stelle ich dir den Jugendroman  „I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich“ von Cleo Leuchtenberg vor.

Da ich davon träume, ein Hörbuch einzusprechen oder  einen Film zu synchronisieren,  hat mich die Geschichte rund um Lilly und Ben allein vom Klappentext her fasziniert. Ein Synchronstudio als Setting? Hollywood und Liebe? Da war mir schon klar, das Buch musste gelesen werden.
Das Cover hat mir richtig gut gefallen und auch die Schriftart ist genau meins.
Und was soll ich sagen …. Das Setting des Synchronstudios finde ich wirklich klasse gewählt. Lilly und Ben, die beiden jugendlichen  Protagonisten,  sind die deutschen Stimmen zweier Hollywood-Schauspieler und so spielt das Buch u.a. in den Studios und dreht sich um die Geschichte der Beiden. Und wie ich es mir gewünscht habe, habe ich so einiges über die Arbeit dort und das Synchronisieren erfahren. Schon das war für mich ein Highlight!
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und die Geschichte lässt sich gut lesen. Geschrieben ist das Jugendbuch abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptfiguren, Lilly und Ben, was mir im Zusammenhang mit ihrer Entwicklung und der Liebesgeschichte gut gefallen hat. Es geht um Zukunftswünsche und darum, dass das Leben eigene Wege findet – anders, als gedacht.
 
 

Mein Fazit

Ein  außergewöhnliches Setting abseits der üblichen Romane und ein Blick hinter die Kulissen von Hollywood – mir hat die Geschichte gut gefallen, gerade weil es abseits des Üblichen war. Ein absoluter Lestipp!

Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar.

 
Rezension I love you heißt noch lange nicht
 
Beitrag darf gern geteilt werden:

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .