Rezension

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1) von Jennifer Alice Jager [Rezension]

2. Juni 2018
Schneeweiße Rose

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1) von Jennifer Alice Jager


 

Rosenmärchen 1 Jennifer Alice Jager

Cover (c) Impress Verlag

Titel Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1)

Autor Jennifer Jäger

Verlag Impress Verlag

Genre Fantasy

Reihe Ja, dies ist Teil 1

Format EBook


Darum geht es in diesem Buch

Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz.

Offizieller Klappentext Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren und Snow ihr Herz an ihn verliert. Plötzlich befinden sich Rose und Snow mitten in einem magischen Krieg zwischen den Zwergen und den Feen des Waldes. Und damit mitten in einem Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.

Anmerkung: Frei nach dem bekannten Märchen der Brüder Grimm »Schneeweißchen und Rosenrot«.


So hat es mir gefallen


Ich liebe Märchen.

Auch die Neuverfilmungen im Fernsehen schaue ich jeden Sonntag, nun oute ich mich also *lach*. Und im Moment kommen gerade viele neue Adaptionen in die Buchwelt, aber als ich von dem Rosenmärchen hörte, wurde ich sofort neugierig. Und es war eine gute Entscheidung! Jennifer Alice Jäger hat es tatsächlich geschafft, mir die Freude an dem Märchen “Schneeweißchen und Rosenrot” nicht zu nehmen… im Gegenteil: Die Geschichte ist wunderbar gelungen und hat mir Spaß beim Lesen bereitet!
Rose und ihre sechzehnjährige Schwester Snow müssen in dieser Geschichte schon früh die Verantwortung für ihr Leben übernehmen und führen ein Gasthaus. Die wunderschöne Snow findet dabei einen verletzten Fremden (Chris) und pflegt ihn … Und so beginnt das Märchen. Die beiden Schwestern sind wunderbar authentisch & sympathisch und ich konnte mich sehr gut in die Geschicht hineinversetzten. Die Kapitel-Überschriften fand ich sehr gelungen: Kleine Gedichte zum Nachdenken und Träumen. Auch gelungen fand ich die unvorhersehbaren Wendungen in der Story. Was soll ich dir noch erzählen? Wenn du magische Märchen mit Feen, Nymphen, Kobolde und Zwerge  magst, dann ist es ein Buchtipp von mir.

 


Mein Fazit


Ein magisches Buch für alle Märchenfans!
Ein Buch zum Wohlfühlen mit tollen weiblichen Protagonisten und einem magischen Setting zum Seufzen.

Eine gelungene Märchenadaption mit der richtigen Prise Magie – richtig gut und ich freue mich auf Teil 2! 4 1/2 magische Blumen.

 

Vielen Dank an den Impress-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Biggi aus Melusines Welt

Info: Im Juni erscheint eine neue Märchenadaption Die Nacht der fallenden Sterne von Jennifer Alice Jager als Ebook im Impress-Verlag.


Weitere Märchenadaptionen in Melusines Welt

 


 

Beitrag darf gern geteilt werden:

You Might Also Like

Keine Kommentare

♥ Hinterlasse mir ein Kommentar ♥ .